Unterseepokal, Reichenau, 8./9.9.2018

Leider gab es dieses Jahr am Unterseepokal in Reichenau keinen Wind. Am Samstag zwar genügend um die Flotte von um die 35 Boote zum Auslaufen zu bewegen, aber zu wenig, um einen Start versuchen zu können. Am Sonntag war gar nichts los, sodass am frühen Nachmittag abgebrochen wurde.

Samstag Abend gab es wie jedes Jahr ein fantastisches Nachtessen, gekocht von der „Jugend“ des Vereins (die langsam auch in die Jahre kommen). Viel Frische Salate aus dem Klostergarten und Omeletten mit drei verschiedenen Füllungen.

Am Sonntag erwartete natürlich jeder Teilnehmer, dass er eine gefüllte Gemüsekiste mit auf den Heimweg nehmen könne. Das war aber die Neuerung dieses Jahr. Der Verein hat das Gemüse nicht bei einem Bauern bezogen, sondern selber angebaut und so getimet, dass es auf die Regatten im Herbst hin reif sein sollte. Der Gemüsegarten liegt auf dem ehemaligen Friedhof des Klosters. Düngen war also überflüssig. So konnte sich jeder Segler seine Gemüsekisten nach eigenen Vorlieben zusammenstellen.

Obwohl wir keine Regatten segeln konnten, war Reichenau auch dieses Jahr wieder eine Reise wert. So blieb für die Männer genügend Zeit für Seemannsgarn und ein paar Biere, während ein Teil der Frauen das Kulturelle Angebot der Insel genoss. Vielen Dank an Bollo und den ganzen Verein für die Organisation. Wir kommen wieder !

Dominik, SUI-27

Bericht zum Gemüsegarten

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s