Garda Trentino Cup, Torbole (ITA), 15.-17.3.2019

Die Schweizer stellten mit 9 Booten das grösste Kontingent im Feld der 33 Boote. Bester wurde Christoph Burger mit einem super 2. Rang (1×1., 2×2. und ein 3. als Streicher). Zweiter Schweizer war Oliver Wirz auf dem 15. Platz (3×14. und ein 15., als Streicher). Alle Läufe beendet hat nur noch Jean-Pierre Weber, alle anderen Schweizer hatten zumindest 2 DNS. Unangefochtener Sieger wurde Deniss Karpak (EST), der 3 Läufe gewann und zum 4. gar nicht mehr antrat. Er zeigte der Flotte, wie ein Olympiaanwärter segelt.

Freitag: Eine schöne Regatta in einer Ora von 20, abflauend auf 15 Knoten. Ein zweiter Lauf wurde zwar gestartet, musste aber abgeschossen werden.

Samstag: Es wurde erst spät, nach 13:00 Uhr, bei gutem Wind von ca. 12 Knoten gestartet. Die linke Seite war bevorzugt. Leider liess liess Wind nach und an der Leetonne war dann Schluss. Für den Rest des Tages musste man sich eine andere Beschäftigung suchen …

Sonntag: Am Morgen war es fast etwas neblig, kühl und absolut kein Wind.Viele packten, im Wissen um die lange Heimfahrt, zusammen. Schlussendlich kam der Wind doch noch und es konnten 3 Wettfahrten bei 15 Knoten gefahren werden.

Ausführlicher Bericht von Christoph Burger
Schlussrangliste nach 4 Läufen
Videos: Facebook in der Gruppe Finn Sirmione

 



Kategorien:Regatta Berichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: