Schweizer Saison Start / Ausblick Masters WM/EM

Der Bundesrat hat am 29.4. bekannt gegeben, dass die Corona Massnahmen gelockert werden. Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bleiben bis Ende August 2020 verboten. Das trifft uns allerdings nicht so stark, unsere Teilnehmerzahlen in der Schweiz sind meist niedriger. Am 27. Mai – nach dem Monitoring der zweiten Lockerungsphase – entscheidet der Bundesrat, ab wann kleinere Veranstaltungen mit weniger als 1000 Personen wieder möglich sein werden. Bis dann sind solche Veranstaltungen und damit auch Regatten verboten.

Es besteht trotz allem die berechtige Hoffnung, dass wir ab dem 8. Juni wieder Regatten segeln dürfen. Das heisst für uns, dass die erste Regatta der Saison, die Niederhorn-kanne am 4./5. Juli im Thunersee Yachtclub werden könnte. Tragt Euch den Termin fett in der Agenda ein. Trainiert wurde ja schon während dem Lockdown die ganze Zeit in Grandson, Biel und Thun. Nun könnt Ihr das auf der Regattabahn umsetzen. Zwölf Meldungen haben wir per heute schon … die anderen sollen sich bitte so bald als möglich anmelden!

Vom 16.-20. September findet die Schweizer Meisterschaft in Grandson statt. Auch hier ist die Meldung jetzt offen und ich bitte Euch, möglichst bald zu melden. Wir wollen wir ein schönes Feld zusammenbringen. Ob die Grenzen bis dann vollständig geöffnet sind und dieAusländer kommen dürfen, wissen wir halt noch nicht, aber wir hoffen es!

Manage2sail:

News zu den Masters:

Die World Masters 2021 sollten in Puntala (Italien) stattfinden. Leider sahen sich die Organisatoren aufgrund der extremen Auswirkungen von COVID-19 in Italien und die dortige Wirtschaft nicht in der Lage, die Veranstaltung im Jahr 2021 durchzuführen und beantragten eine Verschiebung bis 2024. Diesem Antrag wurde stattgegeben, so dass die Finn World Masters 2024 nun in Puntala stattfinden werden. In der Zwischenzeit wird die Möglichkeiten geprüft, die Masters 2021 in Holland durchzuführen.

Für 2022 gibt es bisher nur eine Bewerbung von Helsinki, womit das schon so gut wie gesetzt sein dürfte. 1952 fanden die Olympische Sommerspiele in Helsinki statt, an denen die Finnklasse erstmals vertreten war. Übrigens als einzige Jolle neben Drachen, 5,5-m-R-Klasse, 6-m-R-Klasse und Star. Gold holte sich Dänemark Paul Elvstrøm, Silber Vereinigtes Königreich Charles Currey und Bronze Schweden Rickard Sarby. 13. wurde ein gewisser Willy H.A. Pieper aus der Schweiz …

Die European Masters 2020 in Gydina vom 31.8. bis 5.9. sind im Moment noch geplant. Es ist aber alles im Fluss und es werden alle Optionen offen gehalten, solange es möglich ist. Robert Deaves steht in regelmäßigem Kontakt mit den Organisatoren und allfällige Entscheidungen werden in den kommenden Wochen getroffen werden.



Kategorien:Regatta Informationen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: