Die Schweizer Finns sind heiss auf Regatten!

Der dreimonatige Shutdown konnte der Finnklasse in der Schweiz nichts anhaben, im Gegenteil. Es wurde auf verschiedenen Seen fleissig und bei jedem Wetter trainiert. Das Social Distancing war, logisch bei einem Einmannboot, auf dem Wasser sowieso nie ein Problem und am Land wurde der nötige Abstand eingehalten. An gewissen Tagen waren schweizweit mehr als 20 Boote gleichzeitig auf dem Wasser. Kommuniziert wurde via Whatsapp Gruppen, Termine wurden abgemacht und die Wettersituation diskutiert. Heute, nach drei Monaten, spürt man den Zusammenhalt in den Flotten und der ganzen Klasse besser als je zuvor.

Nachdem alle Regatten bis Ende Juni abgesagt wurden, sind nun alle heiss gegeneinander segeln zu dürfen. Die Saison startet am 4./5 Juli im Thunersee Yachtclub mit der Niederhornkanne. Bis heute sind bereits 30 Boote aus 4 Nationen gemeldet, wir sind aber überzeugt, dass es bis in einem Monat sicher 40-50 sein werden. Man kann sich auf Manage2Sail registrieren.

Einige Bilder von den Trainings. Die Kollegen kommen da manchmal auf die eigenartigsten Ideen 🙂



Kategorien:Allgemein, Training

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: