Schweizermeisterschaft Grandson, 17.-20.9.2020

Gestern startete die Finn Schweizermeisterschaft in Grandson. Deutschland hat den Kanton Waadt zum Corona Krisengebiet erklärt, weshalb 10 Boote nicht anreisen können. Jetzt sind wir 39 Schweizer unter uns. Ebenfalls nicht anwesend ist Christoph Christen, einer der Mitfavoriten. Er hat Symptome und musste einen Coronatest machen.

Bereits am Donnerstag konnten 3 Läufe bei schönstem Wettereiner sehr schönen Bise mit im Schnitt 15 Knoten, in den Spitzen bis 22 gesegelt werden. Die Rangliste war am Abend recht klar: Nils Theuninck 3x Erster, Stöfi Burger 3x Zweiter, Peter Theurer 3x Dritter. Die Positionen schienen bezogen.

Am Mittwoch stand die Bise immer noch, allerdings wesentlich weniger stark als am Vortag, vermutlich ca. 8 Knoten (präsidiale Schätzung), abflauend bis unter 5 Knoten. Nils führte, zumindest in den ersten beiden Läufen seine Serie fort. Im dritten wurde er nur von Pesche Kilchenmann geschlagen. Im dritten Lauf wurde zweimal mit Blackflag gestartet. Im ersten Startversuch flogen 9 Botte raus, im zweiten gleich nochmal 6. Darunter Favoriten wie Stöfi Burger und Peter Theurer. Profiteur ist Simon Bovay, der jetzt mit den Rängen 4 / 4 / 4 / 2 / 4 / (7) auf dem zweiten Zwischenrang, vor Stöfi Burger liegt.

Morgen Samstag und vor allem am Sonntag, dürfte es windmässig eher schwierig werden, Am Sonntag sogar Regen.

Zwischenrangliste

Bilder gibt es leider noch keine, obwohl auf dem See fleissig fotografiert wurde. Ich muss mal schauen, wo die rumliegen.



Kategorien:Regatta Berichte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: