Unterseepokal, Reichenau (GER), 11./12.9.2021

Reichenau ist immer eine Reise wert.

Traditionsgemäss haben die Jollensegler von der Insel Reichenau zum Unterseepokal eingeladen. Neben Finn Seglern waren auch die 470er und die Contender am Start. Die letzteren segeln nächste Woche die Deutsche Meisterschaft beim gleichen Club.

Apropos Start: Leider kam der seglerische Teil auch in diesem Jahr ein wenig zu kurz, nachdem es bereits letztes Jahr eine Nullnummer gegeben hatte. Lange liess der Wind auf sich warten, die Musik Kapelle war schon beim Einspielen und die meisten gaben sich bereits damit zufrieden, dass es eben keinen Start gegeben hat bis dahin, als der Schuss der Wettfahrtleitung die meisten aufschreckte und das emsige Treiben der Vorbereitungen und dem Einwassern begann. Draussen empfing uns eine mässige Brise, die einiges versprach. Der Wind frischte auch noch ein wenig auf und nach einen Massenfrühstart schafften es die Finnen, beim zweiten Versuch ohne Probleme zu starten. Die Schweizer Finnsegler wollten es wissen und Hans SUI 593 segelte mit Bruno SUI 34 zusammen ganz an der Spitze. Doch die Freude hatte bald ein Ende, denn nach dem Kreuzkurs und dem Vorwind ertönten zur Überraschung vieler drei Schüsse und die Wettfahrt war abgebrochen. Somit endet auch die Geschichte der Aktivitäten auf dem Wasser, denn auch am Sonntag wehte es mal von hier, mal von dort, aber nicht so, dass es für eine Wettfahrt gereicht hätte. Trotzdem werden viele Teilnehmer auch im nächsten Jahr wieder dabei sein, denn bei den Reichenauer Jollenseglern fühlt man sich einfach zu Hause.

Nach Reichenau fährt man eben nicht nur wegen dem Segelsport, sondern auch das Gesellschaftliche hat einen grossen Stellenwert. Dies begann bereits am Freitagabend mit dem Spaghetti Essen bei Bollo zu hause. Wie schon erwähnt, gibt es bei dieser Regatta einige Traditionen und dieses Essen bei Bollo ist eine davon. Eine lange Tafel, hübsch gedeckt, mit Kerzen dekoriert, mit Feuer und Rauch gegen die Mücken und die Kühle der Nacht. Spaghetti Gorgonzola und All Arabiata mit Speck liessen sich die Gäste schmecken. Damit das Essen nicht zu schwer auflag, gab es dazu die gebrannten Wasser von Quitte, Zwetschge, Pflaumen und Apfel. Danke Bollo und Renate für eure Arbeit und die Initiative, dies immer wieder auf die Beine zu stellen und als Gastgeber zu agieren.
Ein feines Essen am Samstagabend, durch die Küchenmannschaft der Jollensegler zubereitet und auch mit viel Engagement, Freundlichkeit und Gastfreundschaft präsentiert ist auch Tradition. Ganz einfach gesagt fühlt man sich bei den Reichenauer Jollenseglern einfach sau wohl. Pasta mit Reichenauer Gemüse Salsa und Bolognese schmeckten allen Teilnehmern und Hans meinte, für eine solche Pasta müsse man weit gehen oder aber eben an dieser Regatta teilnehmen.
Musik spielte auf zur Unterhaltung und Stimmen munkeln, dass es einige gegeben habe, die ein gutes Sitzleder hatten und der Schlaf zu kurz kam.

Fazit dieser Regatta: Wenn die Reichenauer Jollensegler einladen und zur Regatta rufen, muss man diesem ruf einfach folgen, denn es lohnt sich immer auf diese Insel zu fahren. Sicher wird es auch wieder einmal sportlicher zu und her gehen. Vielen Dank den Reichenauer Jollen Seglern für diesen großartigen Anlass.

Rolf SUI 31



Kategorien:Regatta Berichte

  1. Sorry Rolf aber bei Rennabbruch war SUI 3 an zweiter Stelle!!!!!! Lg

    Gefällt mir

  2. Hallo Rolf,
    zur korrektur deines Berichtes…..
    ob Du es glaubst oder nicht, die vom Thunersee gehören auch zu Schweiz!
    Die Spitzengruppe hatte nicht nur eine Kreuz und Vorwind, nein die waren schon wieder fast an der Luvboje angekommen…… zu dieser Zeit war Micheale Hüllenkremer GER 84 an der Spitze dicht gefolgt von SUI 3 und
    SUI 13 an vierter Stelle lag SUI 34….. aber mit deinem risiegen Rüchstand konntest Du das vermutlich gar nicht sehen.
    lg
    SUI 3
    Carlo Lazzari

    Gefällt mir

    • Sorry Paolo, du hast natürlich recht. Trotz des geringen Rückstandes habe ich deine Nummer leider übersehen Punkt aber ich habe ihm nachher einen gehört dass du wirklich sehr gut gesegelt hast und ich möchte dir dazu natürlich gratulieren Punkt es muss mir irgendwie untergegangen sein, dass du ganz vorne mit dabei warst Punkt ich hoffe du kannst mir das verzeihen und ich werde das nächste mal weiter nach vorne schauen damit ich dich ganz sicher sehe.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: