Schweizermeisterschaft Grandson, 17.-20.9.2020

Der offizielle Bericht des Drittplatzierten folgt noch …

Gestern startete die Finn Schweizermeisterschaft in Grandson. Deutschland hat den Kanton Waadt zum Corona Krisengebiet erklärt, weshalb 10 Boote nicht anreisen können. Jetzt sind wir 39 Schweizer unter uns. Ebenfalls nicht anwesend ist Christoph Christen, einer der Mitfavoriten. Er hat Symptome und musste einen Coronatest machen.

Bereits am Donnerstag konnten 3 Läufe bei schönstem Wettereiner sehr schönen Bise mit im Schnitt 15 Knoten, in den Spitzen bis 22 gesegelt werden. Die Rangliste war am Abend recht klar: Nils Theuninck 3x Erster, Stöfi Burger 3x Zweiter, Peter Theurer 3x Dritter. Die Positionen schienen bezogen.

Am Mittwoch stand die Bise immer noch, allerdings wesentlich weniger stark als am Vortag, vermutlich ca. 8 Knoten (präsidiale Schätzung), abflauend bis unter 5 Knoten. Nils führte, zumindest in den ersten beiden Läufen seine Serie fort. Im dritten wurde er nur von Pesche Kilchenmann geschlagen. Im dritten Lauf wurde zweimal mit Blackflag gestartet. Im ersten Startversuch flogen 9 Botte raus, im zweiten gleich nochmal 6. Darunter Favoriten wie Stöfi Burger und Peter Theurer. Profiteur ist Simon Bovay, der jetzt mit den Rängen 4 / 4 / 4 / 2 / 4 / (7) auf dem zweiten Zwischenrang, vor Stöfi Burger liegt.

Am Samstag gab es um 12 wiederum eine schöne Bise mit ca 8 Knoten, die zwei super Läufe ermöglichte. Sieger wiederum Nils Theuninck … Danach wurden die Boote an Land geschickt, die Protestfrist abgewartet und die Rangliste berechnet. Nach einem Briefing wurden die Ränge 11-38 für das Finalrace aufs Wasser geschickt. Ein erster Start unter Black Flag kostete wiederum 4 Seglern die Teilnahme und sie konnten nach einem kurzen Einsatz gleich wieder ans Land und zusammenpacken. Die anderen segelten ein schönen Lauf, mit Michael Good als Sieger, der auch in der Schlussrangliste den 11. Rang belegte.

Anschliessend wurde für das Medalrace der Parcours näher ans Land verlegt und die Kreuz verkürzt. Der Wind hatte etwas zugenommen und Pumpen war erlaubt. Auch hier hiess der Sieger, mit grossem Vorsprung, wiederum Nils Theuninck. Zweiter wurde Christoph Burger, der damit Simon Bovay vom zweiten Schlussrang verdrängen konnte. Simon wurde Vierter, was am Schluss Punktgleich mit Stöfi. Trotzdem ein sensationelles Resultat für ihn.

RangNr.NameClubPunkte
1  SUI 1Nils THEUNINCKCNPully/GstaadYC9
2  SUI 7Christoph BURGERTYC38
3  SUI 59Simon BOVAYMY38
4  SUI 67Peter THEURERYCB57
5  SUI 96Oliver WIRZYCBr64
6  SUI 20Michael BEYELERTYC70
7  SUI 10Jean Philippe RYTERCVVT80
8  SUI 65Thomas BANGERTERCVG83
9  SUI 72Patrick DUCOMMUNCVG90
10  SUI 593Hans FATZERYCA98

Schlussrangliste
Bilder von photonautique.ch
Weitere Bilder von verschiedenen Fotografen

3. Simon Bovay / 1. Nils Theuninck / 2. Christoph Burger


Kategorien:Regatta Berichte

1 Antwort

Trackbacks

  1. SCR-Finnen an der SM 2020 in Grandson – Segelclub Rietli Goldach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: